Die Ausstellung „KÜNSTLER & TRÄUMER“ von PENG“ im TRASHLAND – Vernissage am 6.11.2021 ab 16:00 Uhr

Hellooo…
am Samstag, den 6. November eröffnen wir mit einer Vernissage ab 16:00 Uhr
die Ausstellung „KÜNSTLER & TRÄUMER“ von PENG im TRASHLAND.

Viele kennen Peng. Viele kennen ihn von draußen.
Peng ist auch oft draußen. Seine Pfade durchstreifen das gesamte Stadtgebiet
es tut ihm gut er ist an der frischen Luft. Aber manchmal ist er auch zu Hause
in seinem Arbeitszimmer im 4. Stock eines unsanierten Altbaus in der
Gumpenberg-Pötmes-Straße 1a.

Statt Sprühdose oder Korrekturstift wird dann mit Pinsel wild gemalt und es
geschehen die wunderlichsten Dinge. Peng macht manchmal auch gar nichts.
Dann schläft er in der Regel. Er macht aber auch Sachen die nichts mit dem
bisher genannten zu tun haben.

Zum Beispiel Hörspiele anhören. Oder einfach mal so rausgehen. Gerne geht er
auch ins Museum. Sehr gerne ins Senckenberg Museum. Auf einer Ausstellungsfläche
von über 6.000 m² werden mehrere tausend Exponate zu verschiedenen natur-
kundlichen Themen präsentiert. U.a. auch Dinosaurier. Wenn die Wärter des Museums
nicht in der Nähe sind stellt er sich heimlich unter einem der riesigen Dinos und
fragt sich im Stillen wie der Engel der Geschichte aussehen muss.
Da ihn dieses Bild doch erschreckt verlässt er schon nach einigen Sekunden die
Ausstellungsfläche und geht nach Hause.

Auf dem Weg macht er dann noch hier und da seine bekannten Zeichen und Bilder…
wenn es früh ist eher wenig wenn es spät ist doch sehr viel. Manche dieser Motive
übernimmt er dann für seine späteren Arbeiten die er bspw. auf Keilrahmen malt
und diese wiederum in Ausstellungen ausstellt. Eine dieser Ausstellungen heißt
„Künstler und Träumer“.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Liebste Grüße,
Eure Tula Trash

THE HAUNTED HOUSE OF GALLUS No. 8

HELLOOO…
vom 30.10. bis 20.11.2021 öffnen wir wieder unser Haunted House of Gallus.
Dieses Jahr schon zum achten Mal für unsere wunderbaren Gäste im Be Poet Offspace.

The Haunted House of Gallus No. 8 übernimmt am Vorabend vor Halloween
am Samstag, den 30.10.2021 ab 18:00 Uhr den Atelierladen und die Schaufenster
mit Abstand, Abschirmung und Respekt vor unsichtbaren Dingen.

The Haunted House widmet sich der dunklen als auch der grandiosen Untergrundkunst,
in der es um Vampire, Monster, Zombies, Insekten, Rock’n’Roll, schräge Gestalten,
viel Glitzer und Glam, Geister und Mutanten aller Art geht.
Mainstream kann man bei uns nicht finden!

Auch im achten Jahr kuratiert Miss Tula Trash (Trashland/ Kronberg) wieder diese
besondere Kunstausstellung. Miss Tula Trash bringt selbst einige ihrer Kreationen mit.

Unsere diesjährigen Künstler sind:
Sandra Ostermann / Bochum,
Maike Kreichgauer / Weinheim,
Kerstin Lichtblau / FFM,
Death Bunny Army / Dresden,
Julian Weber / Berlin,
Gregor Wald / FFM,
Miss Tula Trash / Kronberg,
Michael Bloeck / FFM,
Nomo Estas / Hannover,
Sylvain Merot / FFM,
Lars Wehr / Mainz,
Tania Arens / FFM und
Ricky Weber/ Kassel.

Musik für die Ohren gibt es aus dem Hause Tuesday & Trash.

Wir freuen uns schon sehr Euch auch dieses Jahr eine famoses Ausstellung
der besonderen ART präsentieren zu dürfen.
Kommt vorbei aber bitte denkt an die 3-G-Regel!

See you soon im Haunted House of Gallus!
Eure Tula Trash

Neue Ausstellung „KREUZBERG goes KRONBERG“ mit Julian Weber, Vernissage am 9. Oktober im Trashland ab 16:00 Uhr

Hellooo…
am Samstag, den 9. Oktober eröffnen wir mit einer Vernissage – ab 16:00 Uhr – die neue
Ausstellung „KREUZBERG goes KRONBERG“ mit Julian Weber aus Berlin.
Der Künstler wird anwesend sein.

In einer Zeit, in der man seine wirklichen Freunde selten sieht, ist Julian losgezogen,
um die leere Stadt zu fotografieren und hier anschließend seine „imaginären Freunde“
zu treffen (also Cartoonfiguren in die Fotos zu zeichnen).

Fernab der bekannten Wahrzeichen Berlins porträtierte er alltägliche Orte und erzählt
ihre Geschichten. Ein Ziel war auch, eine andere Perspektive auf die Stadt zu bekommen
und sie mit neuen Augen sehen zu können. Sie nicht nur als Hintergrundkulisse auf dem
Weg von A nach B, sondern bewusst wahrzunehmen, wie ein neugieriger Besucher,
nicht ein Bewohner.

Um eine neue Sicht auf die Stadt zu entwickeln, verließ er bewusst die vertrauten Wege,
die ihn bisher durch die Stadt geleitet haben, um zu entdecken, was sich ihm Neues
erschließen kann, während alles geschlossen war.

Dies führte dazu, dass er auch bei der visuellen Gestaltung mit neuen Materialien und
Techniken experimentierte. In seinen aktuellen Bildern verbindet er Fotografie,
Graphik Design und Illustration sowie Typographie.

Die Entstandenen Werke sind trotz dem gewohnt kantigen Charme versöhnlich und freundlich.
Sie wirken wie Urlaubserinnerungen aus dem Alltag. Daneben stellt Julian natürlich auch
seine „üblichen Verdächtigen“ (Bilder) aus.

Die Ausstellung ist bis einschlich Mittwoch, den 27.10.2021 im Trashland zu sehen.
Kommt vorbei… wir freuen uns auf Euren Besuch.

Liebe Grüße,
Eure Tula Trash

Kurze Vita über Julian Weber:

Vernissage „SEE ME, I AM BEAUTIFUL“ mit Manuela Olten am 03.09.2021 ab 19:00 Uhr im Trashland

Hellooo…
die Sommerferien sind bald vorbei und wir starten im September mit der Ausstellung
„SEE ME, I AM BEAUTIFUL“ von und mit Manuela Olten.

Wir eröffnen die Ausstellung am Freitag, den 3. September ab 19:00 Uhr.
Die Künstlerin wird anwesend sein.

Manuela Olten, geboren 1970 in Bad Wildungen, lernte zunächst Fotografin, studierte
dann Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und machte
dort im Sommer 2003 ihren Abschluss als Diplom-Designerin mit dem Schwerpunkt
Kinderbuchillustration. Für ihr erstes Kinderbuch „Echte Kerle“ erhielt
Manuela Olten den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis und wurde für
den Jugendliteraturpreis nominiert.

2014 erfüllte sie sich einen langgehegten Traum vom eigenen Label:
The Wooden Theatre

Manuela Olten lebt mit ihren beiden Kindern in Offenbach am Main.

Schon heute freuen uns auf Euren Besuch.

Liebe Grüße,
Eure Tula Trash

Vernissage RENAISSANCE mit Sylvain Merot am 19.06.2021 ab 16:00 Uhr im TRASHLAND in Kronberg

Hellooo…
am 19. Juni eröffnen wir die nächste Ausstellung mit Sylvain Mérot im Trashland.
Ab 16:00 Uhr wird offiziell eröffnet. Der Künstler wird anwesend sein.

Sylvain Mérot wurde 1976 in der französischen Hafenstadt Nantes geboren.
Seit einigen Jahren lebt er nun schon in Deutschland und widmet sich hier
seiner Kunst die zwischen Illustration und Surrealismus angesiedelt ist.

Sylvain Mérot verwendet für seine Arbeiten die unterschiedlichsten Techniken
und Materialien. Eines ist seinen Arbeiten aber immer gemeinsam, das
gefundene Material. Egal ob er alte Ölgemälde mit skurrilen Figuren übermalt
oder aus Omas Schublade eine phantastische Welt voller Traumwesen zaubert, stets
sind es die von anderen achtlos weggeworfenen Fundstücke die sein Interesse wecken.

Bezeichnend für Mérots Kunst ist sein Sinn für skurrile Geschichten, Witz und
schwarzen Humor. Als Monsieur Sylvain hat er mit seinen comicartigen Figuren
bereits zahlreiche Bücher illustriert, Videos gedreht und Installationen inszeniert.
Dabei bleibt einem die Bilderwelt von Monsieur Sylvain sofort im Kopf.
Seine kleinen auf den Umriss reduzierten Männchen, Figuren, und Tiere stellen einen
solchen Sympatieträger dar, dass man sie sofort wieder erkennt.

Inhaltlich spielt Merot mit bekannten Genres der Kunstgeschichte und der Alltagswelt,
der er durch kleine Interventionen zu neuen Sichtweisen verhilft. Bekanntes wird so
neu interpretiert und der Betrachter aus dem Konzept gebracht.

Für die Ausstellung „Renaissance“ zeigt Sylvain Mérot aktuelle Arbeiten, die seit
dem Beginn der Pandemie entstanden sind. Der Bezug zur aktuellen Situation ist
vielleicht nicht zufällig.

Freut Euch schon heute auf eine famose Ausstellung.
Die Ausstellung wird bis einschl. 10.07.2021 im Trashland zu sehen sein.

Liebe Grüße,
Eure Tula Trash

Schaufenster-Ausstellung „SATTSEHEN – all you can see… don’t miss to buy“ mit Ricky Weber ab Samstag, den 15.05.2021 ab 16 Uhr

Hellooo…

die neue Schaufenster-Ausstellung „SATTSEHEN – all you can see… don’t miss to buy“ mit und von Ricky Weber aus Kassel wird am Samstag, den 15.05.2021 ab 16 Uhr eröffnet. Der Künstler wird anwesend sein.

Des Weiteren wird zum ersten Mal der neue Ausstellungsraum vom TRASHLAND bespielt und für die Öffentlichkeit geöffnet werden.

„rixpixmix“ sind bewegte, unbewegliche und bewegende Ansichtssachen von Ricky Weber und tummeln sich im Graubereich von dem, was vielleicht nicht so wichtig erscheint, aber durchaus farbig werden kann. Die Auswahl der Motive und Themen unterliegen individuellen Vermutungen, Vorlieben und spontanen Ideen. Es entstehen Sammlungen, wie zum Beispiel KiT (Kritzel in Tüten), „skizzopix“, „Tägliche Dosis“ oder PlasTicker – artuprecycelte Plastikverpackungen. Allen Arbeiten zu eigen ist eine überbordende bunte Bildsprache mit vielzähligen Figuren, Mischungen aus Mensch, Tier und Maschine … entnommen aus dem Paradies des Alltags.
Weber fertigt unter anderem aus Kopien oder Ausdrucken seine Bilder an, bearbeitet diese mit Lyrax-Wachsmalriesen, Killerink, Molotowlacken, Tesafilm, Tipp-Ex und klebt sie mit Pritt zu 6 bis 16-seitigen SUXIBU-Journalen zusammen. Dabei entstehen vielsprachige und vielschichtige kleine Magazine. Es sind Unikate, die durchgeblättert werden wollen und sollen. „Bilder für die Hand“.
Motive aus den SUXIBU-Journalen präsentiert Weber auch auf Bildventilatoren. Auf jeden der vier Lüfterflügel befinden sich gezeichnete Originale. Das Format beträgt jeweils 21 x 10 cm. Ein Bildventilator wird unter der Decke befestigt.
Viele seiner KiTs und PlasTicker platziert Weber als Streetart im urbanen Raum.
Ricky Weber ist Mitglied des Künstlerkollektivs „Zeicheninstitut“, das performative und partizipative Kunstaktionen macht, die dazu einladen, Zeichnungen, Kritzeleien und Entwürfe in den öffentlichen Raum zu tragen. Darüber hinaus organisiert das ZI Projekte und Ausstellungen, unter anderem wash & watch in einem Waschsalon in Kassel.

Zur Eröffnung der Ausstellung im TRASHLAND präsentiert Weber den rixpix-O-mat, einen Illustrationsautomat, der ermöglicht, sich ein Bild zu wünschen und mit dem Einwurf von ein, zwei oder mehr Euros die Dauer des Zeichnens zu bestimmen: ein, zwei oder mehr Minuten.

Ricky und ich freuen uns auf Euren Besuch.

Liebe Grüße,
Eure Tula Trash

SCHAUFENSTER-AUSSTELLUNG: „BOTANICAL & UNDERWATER ODDITIES“ mit Maike Kreichgauer – Eröffung am 17. April ab 16 Uhr

Hellooo…

ab Samstag, den 17. April um 16:00 Uhr startet unsere neue Schaufenster-Ausstellung
„BOTANICAL & UNDERWATER ODDITIES“ mit Maike Kreichgauer aus Weinheim hier im Trashland. Die Künstlerin wird an dem Tag anwesend sein.

Es gibt wieder viel zu sehen, zu bestaunen und durch „Klopf & Collect“ kann man sich oder seinen Liebsten den anderen Wunsch verwirklichen.

Kunstmessen und Ausstellungen sind leider wieder bis auf weiteres abgesagt!!! Aber das soll und darf uns nicht stoppen als Künstler weiter zu arbeiten und unsere Werke zu präsentieren bzw. anzubieten.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.
Es grüßt Euch,
Eure Tula Trash

Kontakt:
Trashland-Kunstlabor Kronberg, Adlerstrasse 12, 61476 Kronberg
Phone: 0049-(0) 17644414465

TAG DER DRUCKKUNST – Wir machen DRUCK im Trashland – Kunstlabor Kronberg

Hellooo…

Miss Tula Trash macht mit Euch Druck
am 20. März 2021 von 15–18 Uhr
im TRASHLAND – Kunstlabor Kronberg
in der Adlerstraße 12 in 61476 Kronberg.

Wer immer schon mal zuschauen wollte, wie ein Siebdruck entsteht, wissen wollte, was rakeln bedeutet oder gar selbst Druck machen möchte, ist hiermit herzlich eingeladen, beim Bedrucken meiner „famosen“ Spooky-Artikel live dabei zu sein.

Ich… Miss Tula Trash… bedrucke mit Euch und für Euch Taschen, Stoffe, Tücher und alles, was Euch in die Hände fällt mit vorbereiteten Motiven meiner Spooky Monsters.

Gerne können eigene Shirts mitgebracht werden und gegen einen kleinen Obolus von 5 € bedruckt werden.

Eine Schaufensterausstellung mit vielen famosen (alle gerahmt!) Drucken von befreundeten Künstlern wie Michael Bloeck, Kerstin Lichtblau, Marcel Bontempi und Florencia Carle runden das Programm ab.

Ich freue mich auf Euren Besuch,
Eure Miss Tula Trash

https://www.tag-der-druckkunst.de/veranstaltungen/liste/details/wir-machen-druck-im-trashland-kunstlabor-kronberg

MEIN KATALOG IST DA: 2020 – DAS JAHR ALS COVID-19 KAM

HAPPY NEW YEAR 2021…

MIT EINIGER VERSPÄTUNG IST AM 6. JANUAR ENDLICH MEIN KATALOG MIT DEM TITEL:
2020: DAS JAHR, ALS COVID-19 KAM * ART, MASKS & COVID-19 *
HIER IM TRASHLAND ANGEKOMMEN.

MEIN ARBEITSSTIPENDIUM VON DER HESSISCHEN KULTURSTIFTUNG HAT DIESES PROJEKT
IN 2020 WAHRGEMACHT… VIELEN DANK! AUCH AN ALLE DIE IM KATALOG VEREWIGT
SIND… 💋 IHR BEKOMMT DEMNÄCHST EINEN… ANSONSTEN GIBT ES DEN KATALOG
KOSTENLOS… ABER NUR… WENN MAN KUNST IM WERT AB 50€ IM TRASHLAND EINKÄUFT
UND AUCH NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT.

SUPPORT YOUR LOCAL ARTISTS… SUPPORT YOUR LOCAL TRASHLAND!!!

Liebste Grüße,
Eure Miss Tula Trash

Schaufenster-Ausstellung ART STOMP No. 2 mit Marcel Bontempi im Trashland

HELLOOO…

MARCEL BONTEMPI – ART STOMP No. 2
die Schaufenster-Ausstellung im TRASHLAND – Kunstlabor Kronberg
Adlerstraße 12 in 61476 Kronberg / Taunus

seit Samstag, den 14. November bis einschl. 04. Dezember 2020.
Das Schaufenster ist immer beleuchtet!

Öffnungszeiten: Mittwoch- & Donnerstagabend von 17:00 bis 19:30 Uhr und Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr und
sehr gerne auch nach telefonischer Vereinbarung!

MARCEL BONTEMPI
ist ein Deutsch-Katalane mit Wurzeln im südhessischen Dreieich, der seit vielen Jahren im Norden von Hessen ansässig ist.

Er ist Grafiker, Illustrator und Musiker – alles in einer Person – und von daher darf man wohl zurecht von einem Multitalent sprechen. Ehemals ein unzufriedener Kunststudent ist er bis heute ein musikbegeisterter Berufsjugendlicher geblieben.

Der Name Marcel Bontempi dürfte vielen sicherlich durch Bands wie The Montesas, Dr. Bontempi’s Snake Oil Company oder aber seinen musikalischen Soloprojekten geläufig sein, aber vielleicht ist die Anzahl derer sogar grösser, die durch seine Arbeiten als Zeichner (Künstler) auf ihn aufmerksam geworden sind.

Ob nun Cover- oder Plakatgestaltung, Artwork oder Bühnenbild – seine Vielseitigkeit hat ihn schon lange zu einer festen Größe im Bereich der Rock’n’Roll Illustratoren gemacht.

Seine beindruckenden Arbeiten, die immer erstklassig umgesetzt sind und denen oft eine humorvolle Note sowie eine Spur Augenzwinkern anhaften, was seinen Illustrationen erst ihren unwiderstehlichen Charme verleiht, sind Grund genug, Marcel Bontempi’s Werke im neuen Trashland im Kunstlabor Kronberg vorzustellen.

Es ist mir eine sehr große Freude, Euch erstmals im Kunstlabor Kronberg die zweite Ausgabe von ART STOMP (die erste gab es im Jahr 2018 in Frankfurt-Höchst) präsentieren zu dürfen. Es erwartet Euch eine große Auswahl ganz unterschiedlicher Arbeiten von Zeichnungen über Plattencover bis hin zu Linoldrucken.

Liebste Grüße,
Eure Miss Tula Trash